Pep Guardiola, Build-Up Play, Pressing
coaching zone

Fußballtaktik: Aufbauspiel gegen Pressing

Fußballtaktik: Das Aufbauspiel gegen das Pressing - Information ist der Schlüssel.

Um gegen das gegnerische Pressing im Mittelfeld bestehen zu können - zumindest gegen Mannschaften, die in etwa auf dem gleichen Niveau sind wie Sie -, brauchen Sie so viele Informationen wie möglich über die bevorzugten Pressingvarianten des Gegners.

Macht die gegnerische Mannschaft im Mittelfeld Druck? In welchen Räumen greift der Gegner je nach Situation des Spiels an? Auf der Grundlage eines sorgfältigen Studiums der gegnerischen Mannschaft können Sie einen Matchplan erstellen und wirksame Gegenmaßnahmen entwickeln. Das erfordert Zeit und Geduld, aber es kann sich lohnen - vor allem in einem so entscheidenden Spiel.

Grundausbildung

Um die Möglichkeiten des Gegners in der Vorwärtsbewegung einzuschränken, ist es hilfreich, die Mannschaft so breit und tief wie möglich zu staffeln, ohne die Verbindungen zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen zu verlieren.

Das bedeutet, dass der Gegner lange Laufwege hat, um dann erfolgreich zu pressen. Aus diesem Grund sollte die Mannschaft es vermeiden, in enge Situationen zu spielen.

Das Passspiel sollte daher nicht nur aus kurzen Pässen bestehen, sondern - wenn möglich - zumindest über mittlere Distanzen erfolgen (was bei einer breiten Staffelung der Mannschaft fast automatisch geschieht).

Dabei sind Formationen mit vier Reihen vorteilhaft, zum Beispiel das 4-2-3-1 oder das 4-1-4-1-System. Weniger gestaffelte Formationen, wie das 4-4-2 mit einer flachen Viererkette, sind in diesem Fall ungünstig, weil es im Spiel weniger Möglichkeiten gibt. Es ist vorteilhaft, Spieler, die dem Pressing standhalten können, möglichst im zentralen Mittelfeld zu platzieren.

Pressingresistente Spieler sind diejenigen, die sich im Ballbesitz sehr wohl fühlen und auch in engen und temporeichen Situationen brauchbare Lösungen finden können. Das gleiche Prinzip gilt natürlich auch umgekehrt: Man sollte versuchen, Spieler, die sich im Ballbesitz nicht so wohl fühlen, nicht in gefährliche Pressingsituationen zu schicken.

Embed from Getty Images

Taktische Möglichkeiten gegen Forechecking

Wenn der Gegner sehr früh und hoch angreift, sollten Sie die Spieler zunächst über weite Strecken laufen lassen, was die Einbeziehung des Torwarts in das Aufbauspiel erfordert.

Der Rest der Mannschaft kann sich dann auffächern und dem ballführenden Spieler immer wieder Räume bieten (auch tief in der eigenen Hälfte). Die Spieler, die Pässe erhalten, müssen in Situationen mit hohem Druck ruhig mit dem Ball umgehen, damit sich die Gegner nicht durch das Laufen abnutzen.

Wenn Sie einige Ihrer Spieler weiter oben in der gegnerischen Hälfte spielen lassen, erhöht sich das Risiko eines gefährlichen Gegenangriffs für den Gegner, wenn dessen Pressingversuche erfolglos sind. Gelingt es der gegnerischen Mannschaft, Ihr erfolgreiches Kombinationsspiel im Spielaufbau von hinten zu unterbinden, können Sie auf lange Pässe zurückgreifen, die von der eigenen Offensive kontrolliert oder weitergeleitet werden können.

Dadurch wird der Gegner gezwungen, jedes Mal lange, anstrengende Läufe über das Spielfeld zu machen, was über die gesamte Spieldauer hinweg viel Energie verbraucht.

Taktische Möglichkeiten gegen das Pressing im Mittelfeld

Auch das Pressing im Mittelfeld kann mit langen Pässen leicht ausmanövriert werden. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass daraus ein erfolgreiches Kombinationsspiel entsteht, weshalb man besser versuchen sollte, das typische Pressing des Gegners zu verhindern.

Wenn die gegnerische Mannschaft oft direkt gegen den rechten Außenverteidiger presst (Pressingopfer), können Sie einen Pass zu diesem Spieler vermeiden. Eine weitere mögliche Reaktion auf diese Taktik besteht darin, einen technisch besonders versierten Spieler auf dieser Position spielen zu lassen, um für einen Überraschungseffekt zu sorgen.

Wenn die gegnerische Pressingformation nicht kompakt genug ist und Lücken entstehen, sollten diese genutzt werden, um an der gegnerischen Linie vorbei zu spielen und die eigenen Offensivspieler in Richtung des gegnerischen Tores zu bewegen. Das schafft Torchancen und zwingt die gegnerische Mannschaft dazu, das Verhalten der Spieler im Angriff anzupassen, wenn dieses System schon mehrfach gescheitert ist.

Flügelspieler als Überraschungseffekt:

Ein typischer Spielzug ist ein direkter Pass von einem Innenverteidiger auf den offensiven Mittelfeldspieler, der vom Flügel aus nachgerückt ist, zum Beispiel in einer 4-2-3-1-Formation. Wenn dieser Spieler rechtzeitig an den Ball kommt, kann er den Ball zum zentralen Mittelfeldspieler weiterleiten, der dann das Tempo erhöhen und auf das Tor zusteuern kann.

Eine weitere Möglichkeit, das Pressing im Mittelfeld zu bekämpfen, besteht darin, dass sich der zentrale Mittelfeldspieler tief in den engen Raum zwischen einem Innenverteidiger und einem Außenverteidiger fallen lässt.

Wenn ein gegnerischer Mittelfeldspieler vorrückt und seine Linie verlässt, entsteht eine Lücke, die für das Aufbauspiel durch das Zentrum genutzt werden kann. Bleibt dieser Spieler jedoch auf seiner Position, hat der zentrale Mittelfeldspieler sicheren Ballbesitz und es ist unwahrscheinlich, dass die Situation in ein Pressing mündet.

Eine Variante, die oft angewendet wird, ist das Spiel in eine relativ enge Situation auf dem Flügel. Dadurch wird der Gegner zum Angriff gelockt. Wenn die gegnerischen Spieler daraufhin angreifen, kann man das Spiel über den zentralen Mittelfeldspieler oder mit einem direkten Pass auf den ballfernen Innenverteidiger umstellen.

Im Idealfall kann der Innenverteidiger dann nicht nur zu seinem Außenverteidiger passen, sondern auch zu den davor positionierten Mittelfeldspielern oder Flügelspielern, die dann anfangen können, weiter nach vorne zu dribbeln. Da sich der Gegner nach einem Seitenwechsel immer noch auf der anderen Seite des Spielfelds befindet, hat Ihre Mannschaft mehr Raum, um wichtige Entscheidungen zu treffen.

Flexibilität und technische Qualität sind der Schlüssel, um das gegnerische Pressing zu überwinden. Es geht vor allem darum, nicht in denselben Mustern des Aufbauspiels stecken zu bleiben, da es für den Gegner zu einfach wird, diese zu antizipieren. Dies erfordert technisch gute Spieler, die ein Gefühl für den Raum haben und kleine Lücken zu ihrem Vorteil nutzen können. Auf mannschaftstaktischer Ebene können einfache Maßnahmen wie Positionswechsel oder Spielerwechsel das gegnerische Pressing unwirksam machen.

Embed from Getty Images

Schwerpunkt Ausbildung

Beim Training verschiedener Varianten des Aufbauspiels, die gegen gegnerisches Pressing wirksam sind, geht es darum, die Flexibilität der eigenen Mannschaft zu trainieren. Mit einem Sparringsteam, das mit möglichst vielen Pressingvarianten spielt, kann die eigene Mannschaft lernen, welches Verhalten hilfreich ist, wenn man versucht, das Pressing zu durchspielen.

Es ist schwierig, im Training das gleiche Pressing wie die gegnerische Mannschaft anzuwenden, aber Räume, in denen der Gegner presst und in welche Richtung er versucht, das Spiel zu lenken, lassen sich recht gut simulieren. Ansonsten haben Sie immer die Möglichkeit, Ihrer Mannschaft Videos der gegnerischen Mannschaft zu zeigen und entsprechend an Pass- und Laufwegen zu arbeiten, um Ihre Spieler dann auf den Gegner vorzubereiten.

Alle kleinteiligen Spiele, die schnelle Entscheidungen unter großem Druck des Gegners erfordern, trainieren die notwendigen Fähigkeiten Ihrer Spieler und erhöhen damit indirekt die Erfolgschancen gegen gegnerisches Pressing."

coaching zone

Never miss any news again!

Sign up for the best resources in football. You can expect exercises, news, feature updates and announcements. The newsletter is sent out once a week.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Germany's U17 Lifting World Cup Trophy
coaching zone

Der deutsche Triumph bei der U17-Weltmeisterschaft 2023: Eine Lektion in Taktik und Teamgeist

Erfahre mehr über den bemerkenswerten Weg der deutschen U17-Nationalmannschaft bei der FIFA U17-Weltmeisterschaft 2023. In diesem Blogbeitrag erfährst du mehr über die Schlüsselmomente, die strategischen Erkenntnisse und den ausgeprägten Teamgeist, der Deutschland zum ersten Sieg bei diesem Turnier geführt hat.

Posted on 
March 5, 2024
Inter Milan
coaching zone

Der Aufstieg der 3-5-2 Formation

Nachdem jahrelang die Viererkette den Weltfußball dominiert hat, ist nun die Dreierkette auf dem Vormarsch. Ein detaillierter Blick auf die 3-5-2-Formation und die Variationen, mit denen sie gespielt werden kann.

Posted on 
February 15, 2024
4-3-2-1 Formation, Carlo Ancelotti
coaching zone

Defensive Kompaktheit durch das 4-3-2-1-System

Die 4-3-2-1-Formation, die auch als "Weihnachtsbaum" bezeichnet wird, sorgt für maximale Kompaktheit im Zentrum des Spielfelds und wird von Mannschaften verwendet, die den Gegner dazu zwingen wollen, auf den Flügeln zu spielen.

Posted on 
March 5, 2024
Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Jetzt für die besten Ressourcen im Fußball registrieren. Erhalte Zugang zu Übungen, News und Features. Der Newsletter wird einmal pro Woche verschickt.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.